Microsoft Teams mit schwerer Lücke

Spannend ist Microsofts Kommentar dazu:

The technique described does not meet our bar for immediate servicing as it requires an attacker to first gain access to a target network.

We appreciate Vectra Protect’s partnership in identifying and responsibly disclosing this issue and will consider addressing in a future product release.

Vielleich sollte MS diese Haltung einmal überdenken. Auch wenn ein Teams Desktop App User nicht direkt nach außen hin für diese Lücke anfällig ist, so bleibt sie doch ein gefundenes fressen für Datendiebe.

Print Friendly, PDF & Email

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.