Ubunto Pro – Tutorial für die kostenlose Nutzung

Canonical bietet mit „Ubuntu Pro“ eine leistungsstarke Sicherheitserweitung für das „normale“ Ubuntu. Im speziellen bedeutet dies ein Abdeckung von „critical“ und „high“ eingestuften CVEs und sogar von ausgewählten „medium“ CVEs. Auch viele Zero-Day Lücken sollen bei Ubuntu Pro zeitnah gefixt werden. Auch kommen 23k neue Pakte hinzu, gegenüber 2.3k im herkömmlichen Ubuntu Main Repository. Eine detaillierte Übersicht erhaltet ihr auf https://ubuntu.com/pro

Für die private Nutzung ist Ubuntu Pro kostenlos auf bis zu 5 PCs.

Damit wir Ubuntu Pro nutzen können ist ein kostenloses Konto erforderlich. Dies erhält man unter folgender Adresse https://ubuntu.com/login

Als nächstes überprüfen wir, ob der pro client die aktuelle Version hat

Wir müssen nun herausfinden, welches Repository auf unserem Ubuntu System zum Einsatz kommt und wie viele Deb Pakete installiert sind.

Im vorliegendem Fall haben sind 672 Packages aus dem Main Zweig installiert. Diese sind durch LTS bis 2027 abgedeckt. Durch die Verknüpfung des Systems mit Ubuntu Pro können wir dies um weiter 5 Jahre verlängern. 16 Pakete kommen aus dem Universe/Multiverse Repository und sind nicht durch LTS abgedeckt. Durch Ubuntu Pro erhalten wir bei diesen Paketen ebenfalls eine Abdeckung.

Zur Verknüpfung des Systems mit Ubuntu Pro benötigen wir einen sog. Token, den wir im persönlichem Ubuntu Dashboard unter https://ubuntu.com/pro auslesen können.

Nun aktivieren wir die esm-apps ( extended security maintannace)

Falls durch die Aktivierung der esm-apps neue Sicherheitsupdates zur Verfügung stehen, können wir dies wie folgt einsehen.

In meinem Fall liegen keine Updates vor.

Für die CVEs müssen wir einen einen neuen Repository Eintrag im System erzeugen. Dies geschieht mit dem folgenden Befehl.

echo „deb-src https://esm.ubuntu.com/apps/ubuntu $(lsb_release -s -c)-apps-security main“ | sudo tee /etc/apt/sources.list.d/esm-apps-sources.list

Zum Aktivieren dieses neuen Repositories führen wir ein „apt update“ aus.

Nun noch ein „apt upgrade“

Zu guter Letzt lassen wir uns anzeigen, wie viele Packages aus dem neuen ESM Repository auf unserem System installiert sind.

In meinen Fall waren keine verwundbaren Pakte installiert und daher sind auch keine security patches hinzugekommen ( „You have received no security updates“ )

Ubunto Pro ist nun auf unserem System und wir können uns über den zusätzlichen Sicherheitsgewinn freuen ;-).

Viel Erfolg beim Einrichten!

Print Friendly, PDF & Email

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.